Geschrieben am January 11, 2022 von 🐾
Tags: me

Ich bin „floof“, wer bist Du ?

Bild : Me oder, ein junger sitzender Berner Sennenhund   mit zerzausten Haaren, kurz nach dem Aufwachen.

Ok ok, ich geb’s ja zu, Du hast mich erwischt, ich heiße nicht „floof“ aber, ich bin einer. Was es mit diesem Wort genau auf sich hat, werden Dir die Menschen um mich herum erklären. Also los Menschen. Menschen, Menschen, M-M-Menschen wo seit Ihr … nie wer da, wenn man jemanden braucht … 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

The name is the game, oder so.

Das Urban Dictionary beschreibt das Wort „floof“ folgendermaßen.

„Floof (derived from “fluff”) is an adjective used to describe a ridiculously fluffy object or an animal (usually a long-haired cat or an equally hairy dog).“ https://www.urbandictionary.com/define.php?term=Floof

Ich bin sehr oft draußen und untersuche liebend gerne Pflanzen, Steine & Tiere (ob ich Biologe oder Geologe werden könnte) … wenn sie nicht vorher vor mir flüchten.

Aus „fluff“ wurde „floof“ beziehungsweise „fl00f“ / „fl👀f“ . „rocks“ beziehungsweise „r🪨cks“.

Das natürlich ich der „floof“ bin, der rockt ist doch auch klar, oder etwa nicht ? Daher, war das Resultat eben „me the floof rocks“.

🐾